Flagge von Frankreich

Frankreich

Hauptstadt
Paris
 
Fläche
543.965 km²
 
Bevölkerung
60.723.000
 
pro km²
112 Einwohner
 
BIP/Einwohner
US-$
 

Datum & Zeit
08.03.2021
19:30
 
 
+
»
 

Geographie

Malbrans liegt auf 545 m, 5 km westlich von Ornans und etwa 14 km südsüdöstlich der Stadt Besançon (Luftlinie). Das Dorf erstreckt sich im Jura, auf einem Hochplateau, das nördlich an das tief eingeschnittene Erosionstal der Loue anschließt.

Die Fläche des 8.74 km² großen Gemeindegebiets umfasst einen Abschnitt der Schichtstufenlandschaft des westlichen französischen Juras. Der Hauptteil des Gebietes wird vom Hochplateau von Malbrans eingenommen, das durchschnittlich auf 540 m liegt. Es ist teils von Acker- und Wiesland, teils von Wald bestanden und zeigt nur relativ geringe Reliefunterschiede. Das gesamte Plateau besitzt keine oberirdischen Fließgewässer, weil das Niederschlagswasser im verkarsteten Untergrund versickert. Die Landschaft ist geprägt durch verschiedene Karstphänomene, beispielsweise die Grotte de la Colombière und der Gouffre de Vauvourgier. Die südliche Abgrenzung verläuft oberhalb einer aus widerstandsfähigen Kalken gebildeten Felsschicht, die steil zum Tal der Loue abfällt. Mit 624 m wird auf dem Rocher de Punay im Norden des Hochplateaus die höchste Erhebung von Malbrans erreicht. Nach Osten erstreckt sich das Gemeindeareal in den Bois de Narpent und bis in das Tal Combe de Punay, das zur Loue entwässert wird.

Nachbargemeinden von Malbrans sind Villers-sous-Montrond im Norden, Tarcenay im Osten, Scey-Maisières im Süden sowie Montrond-le-Château im Westen.

Basierend auf dem Artikel Malbrans der freien Enzyklopädie Wikipedia unter der GNU Free Documentation License.
Quelle | Autoren und Artikelversionen