Flagge von Frankreich

Frankreich

Hauptstadt
Paris
 
Fläche
543.965 km²
 
Bevölkerung
60.723.000
 
pro km²
112 Einwohner
 
BIP/Einwohner
US-$
 

Datum & Zeit
01.04.2020
02:38
 
 
+
»
 

Geschichte

Die Siedlung wurde vermutlich 1763 durch französische Siedler unter dem Namen Cartage gegründet. Im amerikanischen Unabhängigkeitskrieg war sie ein Umschlagplatz für französische Waffenlieferungen an die Aufständischen. 1785 verkaufte Frankreich die Kolonie an Schweden.

Die Siedlung erhielt daraufhin zu Ehren des damals amtierenden schwedischen Königs Gustav III. ihren heutigen Namen. Dabei hatte Samuel Fahlberg einen großen Anteil an der Stadtplanung. St. Barth ermöglichte als schwedische Kolonie – neutral in der von Konflikten oft heimgesuchten Karibik – allen Händlern einen freien Handel. 1852 zerstörte ein Feuer die meisten Gebäude in der Stadt, lediglich der Glockenturm blieb bestehen. 1877 kaufte Frankreich die Kolonie für 80.000 Francs zurück. Heute ist die Stadt vor allem von touristischer Bedeutung. Sie ist Ausgangspunkt für Besucher, die eine Zeit auf der Insel verbringen wollen.

Basierend auf dem Artikel Gustavia der freien Enzyklopädie Wikipedia unter der GNU Free Documentation License.
Quelle | Autoren und Artikelversionen