Flagge von Thailand

Thailand

Hauptstadt
Bangkok
 
Fläche
513.115 km²
 
Bevölkerung
64.185.502
 
pro km²
125,1 Einwohner
 
BIP/Einwohner
US-$
 

Datum & Zeit
23.06.2018
17:29
 
 
+
»
 

Sehenswürdigkeiten

Die Insel ist Teil des Meeresnationalparks Mu Ko Chang und besteht zu 70 % aus noch ungestörtem und zusammenhängenden Tropenwald; einer der am besten erhaltenen in Thailand, wenn nicht in ganz Südostasien. Der Tourismus ist stark zunehmend, liegt aber weit hinter den Zahlen von Phuket oder Ko Samui. Ko Chang erhält pro Jahr circa 680.000 Besucher, die meisten sind Thais, die nur über das Wochenende oder zu bestimmten Feiertagen die Insel besuchen. Nicht-Thai-Besucher bleiben im Durchschnitt lediglich vier Tage auf der Insel. Gemäß thailändischen Plänen soll allerdings in den nächsten Jahren der Tourismus noch weiter ausgebaut werden. Viele bestehende Resorts werden abgerissen, um luxuriösere Unterkünfte für Touristen zu schaffen. Man strebt eine weitere Erhöhung der Besucherzahlen an. Zu erreichen ist Ko Chang per Flugzeug über den Flugplatz der Provinzhauptstadt Trat, der regelmäßig von Bangkok Airways von Bangkok aus bedient wird. Mehrere Fähren - auch Autofähren - verbinden die Insel tagsüber mit dem Festland.

Ko Chang bietet eine ruhige und entspannte Atmosphäre. Als Ferieninsel bietet die Insel ausgezeichnete Strände in landschaftlich reizvoller Umgebung. Erfrischende Wasserfälle sind ein beliebter Treffpunkt für Einheimische und Touristen. Durch die durchweg gut befahrbare Ringstraße kann man die Schönheit der Insel mit ihren vielen sehenswerten Buchten und Stränden erkunden. Allerdings ist ein Umrunden der Insel über diese Straße nicht möglich. Auch zu Wasser bietet sich eine küstennahe Meeresfauna- und Flora durch die vielen vorgelagerten kleineren Korallenriffe und Inseln. Touristische Angebote bieten die Besichtigung von Mönchsklöstern, Elefantentouren, Schnorchel- bzw. Tauchtouren und Ausflüge auf die benachbarten Inseln. Nightlife, Bars und Diskotheken wie auf anderen großen touristisch erschlossenen thailändischen Inseln findet man auf Ko Chang eher weniger. Ko Chang bietet noch viel unverbaute Natur im Inselinneren, ein eher ruhiges Inselleben, wie es viele großstadtmüde Thais lieben. Mittlerweile sind auch Gäste aus anderen Erdteilen längst keine Besonderheit mehr, da Ko Chang im Programm aller großen europäischen Reiseveranstalter zu finden ist. Die Tendenz geht weg von einfachen Traveler-Unterkünften am Strand zu luxuriöseren Resorts. Das touristische Zentrum der Insel ist der "white sand beach" oder "hat sai khao".
Die beste Reisezeit ist in den Monaten November bis März.


Bild:Prop50 KohChang.JPG|Klong Prao
Bild:kochang1.jpg|White Sand Beach
Bild:kochang2.jpg|Ringstraße im Südosten

Basierend auf dem Artikel Koh Chang der freien Enzyklopädie Wikipedia unter der GNU Free Documentation License.
Quelle | Autoren und Artikelversionen