Flagge von Russland

Russland

Hauptstadt
Moskau
 
Fläche
17.075.400 km²
 
Bevölkerung
142.537.000
 
pro km²
8 Einwohner
 
BIP/Einwohner
US-$
 

Datum & Zeit
21.04.2021
16:25
 
 
+
»
 

Selenogradsk

Selenogradsk (russisch: Зеленоградск , übersetzbar in etwa mit Grüne Stadt, bis 1945 deutsch: Cranz) ist ein bekannter Badeort an der Samlandküste in der Oblast Kaliningrad, Russland, im ehemaligen Ostpreußen. Der Ort hat 12.400 Einwohner (2004) und ist Sitz einer Rajonsverwaltung. Die Stadt hat vor allem Bedeutung für den Wochenendtourismus von Kaliningrad aus. Hier befinden sich viele Ferienlager für russische Jugendorganisationen. In den letzten Jahren hat sich eine rege Bautätigkeit entwickelt. Es entstehen viele Privathäuser für reiche Moskauer und Tourismuseinrichtungen.

Ursprünglich war der Ort an der Küste (kurisch kranta, krant: Strand, Ufer
altpreußisch/ prußisch: krantas: Strand, Rand, Ufer, Küste; vgl. dänisch: skrænt) ein Fischerdorf. Gegründet wurde der Badeort 1816 und hatte eine Promenade von 1400 Meter Länge. In der Kaiserzeit entwickelte sich Cranz zum bedeutendsten Badeort der ostpreußischen Küste. Nach dem Bau der Königsberg-Cranzer Eisenbahngesellschaft war Cranz ab 31. Dezember 1885 von Königsberg aus bequem zu erreichen. Die Fischerei blieb jedoch neben dem Tourismus ein bedeutender Erwerbszweig. Die Cranzer Räucherflundern galten als besondere Delikatesse. Obwohl der Ort zu Beginn des Zweiten Weltkrieges fast 6.000 Einwohner hatte, bekam er keine Stadtrechte. Cranz gehörte bis zum Ende des Zweiten Weltkrieges zum Landkreis Samland und blieb fast unzerstört, hat aber trotz der fortgesetzten Bedeutung als Badeort durch fortschreitende Vernachlässigung gelitten und seine Vorrangstellung an Swetlogorsk (Rauschen) abtreten müssen.

Forscher vermuten etwa drei Kilometer südlich der Stadt den Handelsplatz aus der Zeit der Wikinger Wiskiauten, heute Mochowoje.

Basierend auf dem Artikel Selenogradsk der freien Enzyklopädie Wikipedia unter der GNU Free Documentation License.
Quelle | Autoren und Artikelversionen