Flagge von Estland

Estland

Hauptstadt
Tallinn
 
Fläche
45.227 km²
 
Bevölkerung
1.360.000
 
pro km²
31 Einwohner
 
BIP/Einwohner
US-$
 

Datum & Zeit
16.10.2019
05:49
 
 
+
»
 

Räpina (Gemeinde)

Daten & Fakten

  • Räpina (Gemeinde)
  • Einwohner5781
  • geogr. Lage58.0980555555556, 27.4633333333333
  • Datum & Zeit16.10.2019 05:49
  • Sonnenaufgang07:47
  • Sonnenuntergang18:04

Räpina (Gemeinde)

Räpina (Gemeinde)

Räpina (dt. Rappin) ist eine Landgemeinde im estnischen Kreis Põlva mit einer Fläche von 265,929 km². Sie hat 5781 Einwohner (Stand: 1. Januar 2005).

Das Gebiet der Gemeinde umfasst die Stadt Räpina sowie die Dörfer Jaanikeste, Kassilaane, Kõnnu, Köstrimäe, Leevaku, Linte, Meelva, Mägiotsa, Naha, Nulga, Pindi, Pääsna, Raadama, Rahumäe, Raigla, Ristipalo, Ruusa, Saareküla, Sillapää, Suure-Veerksu, Sülgoja, Toolamaa, Tooste, Tsirksi, Võiardi, Võuküla und Võõpsu.

Das Kirchspiel Räpina wurde 1636 als Verwaltungseinheit gegründet. Landwirtschaft, Fischfang und Holzverarbeitung waren die natürlichen Lebensgrundlagen der Bevölkerung. Noch heute ist die Gemeinde ländlich geprägt. Die Nähe zum Peipussee, die Seen Lämmijärv, Meelva und Viroste sowie der Fluss Võhandu ziehen zahlreiche Naturliebhaber an. Besonders sehenswert ist das Schutzgebiet im Moor von Meelva. Interessant ist darüber hinaus der Meteoritenkrater von Tsõõrikmäe.

Basierend auf dem Artikel Räpina (Gemeinde) der freien Enzyklopädie Wikipedia unter der GNU Free Documentation License. | Quelle | Autoren und Artikelversionen