Flagge von USA

USA

Vereinigte Staaten von Amerika

Hauptstadt
Washington (D.C.)
 
Fläche
9.631.418 km²
 
Bevölkerung
301.029.000
 
pro km²
31 Einwohner
 
BIP/Einwohner
US-$
 

Datum & Zeit
12.06.2024
23:10
 
 
+
»
 

Geschichte

Naperville wurde im Juli 1831 von Joseph Naper gegründet. Die erste Siedlung wurde schlicht Naper's Settlement, (Joseph) Napers Ansiedlung, genannt. Bereits ein Jahr später hatten über 100 Siedler Naper's Settlement erreicht. Diese Siedler wurden vorübergehend ins Fort Dearborn, der Keimzelle Chicago's, evakuiert zum Schutz vor einem möglicherweise bevorstehenden Angriff der Sauk. Ein eigenes Fort, Fort Payne, wurde bei Naper's Settlement errichtet, die Siedler kehrten zurück, der befürchtete Angriff der Sauk fand niemals statt. Eine Rekonstruktion von Fort Payne kann im Freilichtmuseum Naper Settlement besichtigt werden. Dieses Museum wurde in
den 1970ern von der Naperville Heritage Society eingerichtet, um einige der ältesten Gebäude der Gemeinde zu erhalten.

Von 1839 bis 1868 war Naper's Settlement der Verwaltungssitz von DuPage County. 1857 wurde Naper's Settlement amtlich als Village of Naperville eingetragen. Zu diesem Zeitpunkt hatte Naperville eine Bevölkerung von etwa 2.000 Einwohnern. 1890 wurde Naperville zur Stadt erhoben und amtlich als City of Naperville eingetragen.

Seit seiner Gründung hauptsächlich ländlich geprägt, erlebte Naperville beginnend in den 1960ern, verstärkt jedoch in den 1980ern und 1990ern eine Bevölkerungsexplosion. Gefördert wurde diese Entwicklung insbesondere durch den Bau der Interstate I-88, des so genannten East-West-Tollways, vor kurzem in Ronald Reagan Memorial Tollway umbenannt, und dem Bau der Interstate I-355, des so genannten North-South-Tollway. Im Zuge der verbesserten Verkehrsanbindung kamen verstärkt Industrieansiedlungen, Dienstleistungbetriebe, Arbeitsplätze und Wohlstand in die westlichen Vororte Chicagos. In den vergangenen beiden Jahrzehnten hat sich die Einwohnerzahl Napervilles fast vervierfacht.

Basierend auf dem Artikel Naperville (Illinois) der freien Enzyklopädie Wikipedia unter der GNU Free Documentation License.
Quelle | Autoren und Artikelversionen